Februar 2018


Roland Düringer kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Nach einigen Jahren der kabarettistischen Vortragsarbeit schlüpft Roland ab Herbst 2017 in seinem neuen Bühnenprogramm wieder in eine Rolle - nämlich die eines Politikers: "Der Kanzler" arbeitet gerade an seiner Rücktrittsrede, er wird sich von allen Ämtern zurückziehen.

Mi, 14.02., 19.30, Stadttheater, Gmunden
ROLAND DÜRINGER
“Der Kanzler”



Während der endlos langen Wartezeit im Wartezimmer des Hausarztes, vergisst die Ermi-Oma warum sie eigentlich zum Doktor gegangen ist.
Die gezogene Wartenummer verzögert das Warten auch nicht. Was, wenn sie den Hausarztbesuch nicht überlebt? Wer soll was erben? Geschwind wird das Testament verfasst. Ein notariell beglaubigtes Abenteuer quer durch die Abfertigungspraxis unseres Gesundheitswesens.

Di, 27.02., 19.30, AK-Saal/K U Z, Neunkirchen = Ausverkauft !
MARKUS HIRTLER als Ermi-Oma
„Mein Testament“


Mi, 28.02., 19.30, Arbeiterkammersaal, Mödling
MARKUS HIRTLER als Ermi-Oma
„Mein Testament“


Do, 01.03., 19.30, Kulturhaus, Gmünd
MARKUS HIRTLER als Ermi-Oma
„Mein Testament“


März 2018


Auch im 18. Jahr „on the road” zeigt der CELTIC SPRING keinerlei Ermüdungserscheinungen, im Gegenteil, mit der heurigen Bandauswahl bekommt das Publikum eine richtige Frischzellenkur, und weil der St. Patrick's Day nicht mehr weit ist, wird die Gelegenheit genutzt und „vorgefeiert“.

Di, 06.03., 19.30, zentrum, Feldbach
Celtic Spring – St. Patricks Day
DALLAHAN (Scot/IE/H)
TRIO DHOORE


Resi und Flo, die hippen Großstadtkünstler führen ein gemütliches Leben im Elfenbeinturm und verstecken sich vor jeglicher Form von Verantwortung. Doch als sie plötzlich ohne Wohnung, Geld und Freunde auf der Straße sitzen, gibt es nur einen Ausweg: Sie müssen zu Flo’s Eltern auf den Gedersberg ziehen!

Nachtragstermin vom 23.11.'17
Do, 08.03., 19.30, Kultursaal, Wagna
KAUFMANN-HERBERSTEIN
„Alles wird gut“


Einer Autofahrt durch die Wirren des Lebens gleich, traumwandelt Andreas Vitásek auf dem dünnen Eis der Realität mit ihren Sollbruchstellen, Gewinnwarnungen und Paradigmenwechseln. Auf seiner Tour de Farce durch die seelische Provinz trifft er Cerberus, den Höllenhund, versucht einen WLAN Verstärker zu kaufen, besucht

Do, 08.03., 19.30, Stadtsaal, Mürzuschlag
ANDREAS VITASEK
„Sekundenschlaf“

Nachtragstermin vom 17.01.:
Di, 13.03., 19.30, Kunsthaus, Weiz
ANDREAS VITASEK
„Sekundenschlaf“


Eine kleine Werkschau der burgenländisch - steirischen Mischung, gewürzt mit Ausblicken auf das neue Soloprogramm, also „Quasi“ ein „Best Of“.
Dabei zeigt Stipsits einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit: klassische österreichische Charaktere werden durch Überzeichnung liebevoll und augenzwinkernd aufgeblattelt. Sein „Quasi Best Of“ besticht durch jede Menge Situationskomik und eine abwechslungsreiche Parade absurd-komischer Szenen und Charaktere, bei denen auch die Selbstironie und Insider-Anekdoten nicht zu kurz kommen.

So, 11.03., 17.00, Steinhalle, Lannach - Ausverkauft
THOMAS STIPSITS
„Stinazer Delikatessen“

So, 11.03., 20.30, Steinhalle, Lannach - Ausverkauft
THOMAS STIPSITS
„Stinazer Delikatessen“


Sa, 24.03., 19.30, Mehrzweckhalle, Wagna - Ausverkauft

THOMAS STIPSITS
„Stinazer Delikatessen“

April, April !!


Einer der letzten Termine in der Steiermark. Leider.
Eine Firma bietet Glück in 30 Tagen. Was will sie dafür haben? Bloß einen kleinen Einblick in dein Leben, mehr nicht.
Dies ist der Ausgangspunkt der Geschichte Gott&Söhne, an welcher Stipsits und Rubey gerade schreiben....

Di, 03.04., 19.30, Kunsthaus, Weiz      - Ausverkauft
STIPSITS und RUBEY
“Gott & Söhne”


Die Ermi-Oma bleibt an diesem Abend im Koffer. Markus Hirtler, der auch mit fünf Programmen über die gewitzte Altenheimbewohnerin Österreichs Hallen füllt, steht jetzt einmal ganz ohne Stützstrumpf und Perücke auf der Bühne ‐ einfach als Markus Hirtler.

Mi, 11.04., 19.30, Kulturhaus, Knittelfeld
MARKUS HIRTLER
„Erwartungen und andere Dummheiten“

Do, 12.04., 19.30, Kulturhaus, Bruck/Mur
MARKUS HIRTLER
„Erwartungen und andere Dummheiten“

Fr, 13.04., 19.30, Mehrzweckhalle, Irnfritz
MARKUS HIRTLER
„Erwartungen und andere Dummheiten“


Eine kleine Werkschau der burgenländisch - steirischen Mischung, gewürzt mit Ausblicken auf das neue Soloprogramm, also „Quasi“ ein „Best Of“.
Dabei zeigt Stipsits einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit: klassische österreichische Charaktere werden durch Überzeichnung liebevoll und augenzwinkernd aufgeblattelt. Sein „Quasi Best Of“ besticht durch jede Menge Situationskomik und eine abwechslungsreiche Parade absurd-komischer Szenen und Charaktere, bei denen auch die Selbstironie und Insider-Anekdoten nicht zu kurz kommen.

So, 15.04., 14.00, Mehrzwecksaal, Grafendorf - Ausverkauft
THOMAS STIPSITS
„Stinazer Delikatessen“

So, 15.04., 18.00, Mehrzwecksaal, Grafendorf - Ausverkauft
THOMAS STIPSITS
„Stinazer Delikatessen“


Sie bezahlen jede Sonntagszeitung, parken mit ihrem Auto nie auf dem Gehsteig und wußten bis jetzt nicht, dass man eine Putzfrau auch ohne Rechnung bezahlen kann. Sie spenden für Eisbären, Homöopathen ohne Grenzen und mittlerweile für Volkswagen.
Und falls Sie das alles nicht sind: "Welcome to my world!"

Di, 17.04., 19.30, Stadtsaal, Mürzzuschlag
KLAUS ECKEL
“Zuerst die gute Nachricht”


Alfred Dorfer zeigt in seinem neuen Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen. Episoden aus der Nachbarschaft dienen als Fenster zur Welt und erlauben auch den Blick in eine Zukunft, in der Idealisten endgültig als nützliche Idioten begriffen werden.
Virtuos agiert Alfred Dorfer in den von ihm erdachten Parallelwelten, spielt mit Rollen und Perspektiven und präsentiert ein temporeiches und inhaltlich sehr komplexes Ein-Mann-Theater.

Di, 17.04., 19.30, zentrum, Feldbach
ALFRED DORFER
“und...”


Den aufregendsten Unterschieden zwischen Mann und Frau geht Isabella Woldrich in ihrem brandneuen Programm „Hormongesteuert“ mit jeder Menge Witz und Esprit auf den Grund.

Di, 24.04., 19.30, Kulturhaus, Bad Waltersdorf
ISABELLA WOLDRICH
“Hormongesteuert”

Mi, 25.04., 19.30, Kultursaal, Hatzendorf
ISABELLA WOLDRICH
“Hormongesteuert”


ZUM INTERNATIONALEM TAG DES JAZZ + 40 Jahre KHM Trio

Für die Jubiläumskonzerte gibt es Verstärkung, mit dabei sind drei Musiker, die sich bereits in sehr jungen Jahren einen Namen machen konnten. Gerhard Ornig tp,flh, Daniel Holzleitner tb und Anil Bilgen p sind sowohl als Mitglieder von Gruppen renommierter Kollegen und Big Bands wie auch als Bandleader und Komponisten zu wichtigen Proponenten unserer Szene geworden. Ein Festivalauftritt in Zagreb 2017 war die   gelungene Premiere dieses Sextetts.

Mo, 30.04., 19.30, zentrum, Feldbach
KARLHEINZ MIKLIN SEXTETT
„40 Jahre Karlheinz Miklin Trio“


Mai


„Liebe und so weiter….“ umfasst nicht nur das Thema „Himmelsmacht“ im Spiegel der Jahrhunderte (das älteste bekannte Liebesgedicht aus Ägypten ist Teil des Programms) sondern beschäftigt sich auch mit den „Kollateralschäden“ dieser Gemütsverfassung: Ehe, Eifersucht, Scheidung... Ein herzlicher, wunderbarer Aben.


So, 06.05., 17.00, zentrum, Feldbach
FRANK HOFFMANN & mg3 (Martin Gasselsberger-Trio)
„Liebe und so weiter…- Variationen über die Himmelsmacht“



Beide, auch der Deutsche (Stermann), verirren sich aber nie ins kabarettistisch Ressentimentale oder langweilen mit öden sozialdemokratischen Pointen. Keine Sekunde mit Stermann und Grissemann ist Zeitverschwendung.

Fr, 25.05., 20.00, Mehrzweckhalle, Wagna
STERMANN & GRISSEMANN
“Gags, Gags, Gags”



Eine kleine Werkschau der burgenländisch - steirischen Mischung, gewürzt mit Ausblicken auf das neue Soloprogramm, also „Quasi“ ein „Best Of“.
Dabei zeigt Stipsits einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit: klassische österreichische Charaktere werden durch Überzeichnung liebevoll und augenzwinkernd aufgeblattelt. Sein „Quasi Best Of“ besticht durch jede Menge Situationskomik und eine abwechslungsreiche Parade absurd-komischer Szenen und Charaktere, bei denen auch die Selbstironie und Insider-Anekdoten nicht zu kurz kommen.

Sa, 26.05., 20.00, Kunsthaus, Stadtsaal Mürzzuschlag - Ausverkauft
THOMAS STIPSITS
"Stinatzer Delikatessen"


Juni


Die weltbekannte Grammy-Gewinnerin mit ihrer unfassbaren Stimme! Wer diese Künstlerin einmal live erlebt hat, weiß warum sie schon so viele Preise und Aus-zeichnungen abgesahnt hat. Eine Ausnahmesängerin durch und durch, charismatisch und mit Weltklasse-Songs: Das beweist sie erneut auf ihrem letzten Album, das (wieder) für den Grammy nominiert worden ist. Als Singer- und Songwriterin stattet Gaby Moreno ihre englisch- und spanischsprachigen Songs mit einem liebenswerten Charme aus: Elegante Harmonien, unerwartete Klangfarben und eine schlichte Instrumentierung vereinen sich auf wunderbare Weise und sorgen für große Begeisterung. Auf dieser Tournee begleitet sie, Dannielle De Andrea's, eine geschmeidige und dennoch kraftvolle Stimme könnte "Aufstände zum Erliegen bringen und selbst Tyrannen beschwichtigen..." so die australische Zeitung Drum Media.

Sa, 02.06.'18, ab 19.00, zentrum, Feldbach

Blues, Folk – summanocht 2018

wir wissen wohl, dass der Sommer meteorologisch noch nicht da ist. Aber unser Gefühl sagt uns Anfang Juni etwas anderes.

Und wir hoffen es wird heiß.


Stranger in the Family

Dannielle DeAndrea

GABY MORENO


Die Ermi-Oma kann ihren Strumpf nicht mehr selbst anziehen. Plötzlich soll für das Pflege-geld auch noch Pflege geleistet werden. Die Enkelkinder sehen eine Handykrise auf sich zukommen. Wenn Omas Pflegegeld nun in den Schoß der Hauskrankenpflege fällt, rückt das neue iPhone in weite Ferne. Alle helfen zusammen, bis sie das neue Telefon in der Hand halten, dann haben sie wieder alle Hände voll zu tun.

„Es gibt für ois a Therapie“, heißt das neue Lied der Ermi-Oma.

Es gibt aber auch eine Therapie gegen Missstände in der Pflege und Personalpolitik. Kurz vor der Kapitulation vor Therapien und Familienangelegenheiten beginnt Ermi-Omas Herz Feuer zu fangen. Für wen? Lassen Sie sich überraschen!

Verstehen und verstanden werden ist meistens eine Herzensangelegenheit.

„Botschafter für das Europäische Jahr des aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen 2012


Di, 05.06.'18, 19.30, Burgruine, Voitsberg – Open Air

Markus Hirtler als ERMI-OMA

„Ärger - Therapie“


Mi, 06.06.'18, 19.30, zentrum, Feldbach

Markus Hirtler als ERMI-OMA

"Ärger - Therapie“


Do, 07.06.'18, 19.30, zentrum, Feldbach

Markus Hirtler als ERMI-OMA

„Ärger - Therapie“


Juli


UFERLOS 18, 29.06. - 14.07.

eine Initiative der Gemeinden:

Deutsch Goritz, Mureck, Murfeld und Sentilj/SLO


Das Programm ist noch in Bearbeitung


Mi, 04.07., ????

MUSIKSCHULE MURECK

Musical - Des Kaisers Nachtigall


Do, 05.07., ????

MUSIKSCHULE MURECK

Musical – Des Kaisers Nachtigall


So 08.07., 11.00, Musikschule Mureck – Matineè

Mag.a JOHANNA FREY  


Das berühmteste und weltweit erfolgreichste russische Roma-Ensemble Loyko verzaubert mit seiner gefühlvollen Zigeunermusik. An der Seite des Stargeigers und Gründers, Sergey Erdenko, lassen Artur Gorbenko und Michael Savichev die Saiten ihrer Geigen und Gitarren zu magischen Arrangements verschmelzen. Dabei erfüllen sie das Klischee des „Teufelsgeiger“ auf ihre ganz eigene Art: Voll von folkloristischer Sentimentalität mit atemberaubender Virtuosität und mitreißenden Verve zieht das Trio sein Publikum in seinen Bann.

Berühmte Stars wie Yehudi Menuhin und Gidon Kremer haben Loyko mehrfach in ihre Konzertprogramme und auf Festivals geladen.


Mo, 09.07., 19.30, Schloß Brunnsee

LOYKO



Auch nach seinem 80. Geburtstag, spielt Giora mit einem Feuer, als stünde er noch ganz am Anfang seiner musikalischen Welteroberung. Beweisen muss er zwar schon lange nichts mehr, aber er tut’s dennoch jedes Mal aufs Neue: Giora Feidman ist und bleibt eine Klasse für sich.

„Lang lebe Giora, seine Klarinette und seine Musik! Er schlägt Brücken zwischen Generationen, Kulturen und Schichten, und er tut es mit vollendeter Kunst!“ schrieb Leonard Bernstein einst über Giora Feidman. Sein enthusiastisches Urteil besitzt bis heute unverändert Gültigkeit.


Di, 10.07., 19.30, K U Z, Mureck

GIORA FEIDMANN & Gitanes Blondes

„Back to the Roots“



Mi, 11.07., 19.30, Dorfpark, Lichendorf

CHARLIE & DIE KAISCHLABUAM


Do, 12.07., ????

MUSIKSCHULE MURECK

ORCHESTERKONZERT


Fr, 13.07., 20.00, GH „Hoferwirt“ Fasching, Deutsch Goritz

????


Sa, 14.07., 17.00, bei der Rollfähre, Weitersfeld + SLO

ROLLFÄHRENFEST


August


El Nene, mit bürgerlichem Namen Pedro Lugo Martinez, glänzt mit seinem ungemein kraftvollen und melancholischen Gesang.

Auf der Bühne wirkt er wie eine jüngere Version des berühmten Ibrahim Ferrer (Buena Vista Social Club), mit dem er weltweit tourte. Ihm sieht er nicht nur optisch zum Verwechseln ähnlich – von dem „alten Herren“ hat er auch gelernt, wie man den Son Cubano authentisch singt. Und zwar so überzeugend, dass er mit seiner Gruppe „Los Jovenes del Son“ einen Latin Grammy gewann.


In Wim Wenders Kinofilm „Musica Cubana – The Sons of Buena Vista“ spielte El Nene eine der Hauptrollen in den eindrucksvollen, musikalischen Passagen.


Im Rahmen der FELDBACHER SOMMERSPIELE 2018


Do, 02.08., 20.00, zentrum, Feldbach

SON DEL NENE

Latin Grammy Gewinner und Hauptdarsteller in Wim Wenders Kinofilm



Ein grandioser, unterhaltsamer Abend ist garantiert, wenn Johannes Silberschneider liest und mit Unterstützung der Gruppe "Stub'n Tschäss" die Bühne swingt.

Wenn der steirische Schauspieler steirische H. Fritz-Lyrik liest, bleibt kein Auge trocken.

Die Texte sind ironisch, provokant, saftig und makaber. Und vor allem witzig! Für jedermann verständlich, ohne trivial und überschlau zu sein.

Mit genialer Mimik und authentischer Mundart interpretiert Silberschneider die minimalistischen Kunstwerke, wobei er die schräge Lyrik sowohl mit Jazz-Standards

und vermehrt mit Rock-Songs der 50er bereichert.

Der bei aller Brillanz sympatische Schauspieler liest die Mundartgedichte so gut, wie Herms Fritz sie schreibt! Und was der Autor als fleischgewordener Text verkörpert,

das kompensieren Silberschneider und seine Männer vom J. J. Fux-Konservatorium Graz virtuos!


im Rahmen der FELDBACHER SOMMERSPIELE 2018


Sa, 04.08., 20.00, zentrum, Feldbach

JOHANN SILBERSCHNEIDER & STUB'N TSCHÄSS


September


Eine kleine Werkschau der burgenländisch - steirischen Mischung, gewürzt mit Ausblicken auf das neue Soloprogramm, also „Quasi“ ein „Best Of“.
Dabei zeigt Stipsits einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit: klassische österreichische Charaktere werden durch Überzeichnung liebevoll und augenzwinkernd aufgeblattelt. Sein „Quasi Best Of“ besticht durch jede Menge Situationskomik und eine abwechslungsreiche Parade absurd-komischer Szenen und Charaktere, bei denen auch die Selbstironie und Insider-Anekdoten nicht zu kurz kommen.

Sa, 15.09., 19.45, BORG, Bad Radkersburg
THOMAS STIPSITS
"Stinatzer Delikatessen"


So, 16.09., 17.00, Stadthalle, Fürstenfeld
THOMAS STIPSITS
"Stinatzer Delikatessen"


„The Making Of DADA“ ist die hochamtliche Nachreichung zu meinem 20-jährigen Bühnenjubiläum. Eine Wegbeschreibung vom steirischen
Schwammerlsucher und Tanzmusiker bis hin zum nihilistischen Dadasophen und geistigen Queraussteiger.

Do, 20.09., 19.30, Kunsthaus, Weiz
ALF POIER
„The Making Of DADA“







Jazzliebe/ljubezen 2018

Mi, 24.10., 19.30, HLH, Graz

AL DI MEOLA

  „Opus“        Di, 25.12., 19.30, Stadttheater, Wels

KONSTANTIN WECKER

  „Solo zu zweit mit Jo Barnikel“